Spielmannszug Lühnde e.V.

 

Pressemitteilungen 2011

 

Start in die etwas Andere Herbstsaison

Der Verein bietet besondere Unterhaltung und sinnvolle Freizeitgestaltung für jedes Alter an.

Anfang September beendeten die Spielleute die Sommersaison mit den zahlreichen Schützenausmärschen bei einem geselligen Essen. Normalerweise beginnt damit die ruhigere Herbstphase. In diesem Jahr werden allerdings diverse Pläne umgesetzt.

Am 13. November wird der Musikzug interessierte Zuhörer mit einem Konzert erfreuen. Die Wenigsten kennen den Verein mit Stücken, die er erfolgreich bei Meisterschaften präsentiert hat. Nach einer sehr guten Bewertung beim Landesvergleich, entstand die Idee in einem entsprechenden Rahmen dem örtlichen Publikum den Facettenreichtum des Spielmannszugs zu zeigen. Beginn ist um 19:30 Uhr, in der Sporthalle der Grundschule Lühnde. Für das Eintrittsgeld von 5,- € wird ein umfangreiches Programm präsentiert. Sowohl Traditionsmusik als auch Überraschungen sollen gut unterhalten. Karten sind ab Montag, dem 4. Oktober bei den Vorstandsmitgliedern Karola Hommann, Friedhelm Neumann, Jens Popielas, im Lädchen in Lühnde, bei Bäckerei Wucherpfennig in Ummeln und Fam. Engelke in Bledeln erhältlich.

Nach dem Konzert werden neue Gruppen für den Einstieg in das Hobby Musik angeboten.

Für die ganz Kleinen im Alter von 5-7 Jahren wird es eine Gruppe „musikalische Früherziehung“ geben. Unter der Leitung von Janina Hommann, Sarah Landsberg und Jascha Schütte werden kindgerecht Melodie und Rhythmus näher gebracht. Beginn ist Freitag, der 19.11.2010, 18:00 Uhr, und dann im Wochentakt immer Freitags. Im einmaligen Beitrag von 24,- € ist eine einjährige Mitgliedschaft enthalten. Diese ist aus versicherungstechnischen Gründen notwendig. Für weitere Fragen findet am 24. Oktober, um 15:00 Uhr eine Informationsveranstaltung im Übungsraum, im Paul-Bauer-Haus für Eltern und Kinder statt.

Eine neue Flötenausbildungsgruppe für Kinder ab dem zweiten Schuljahr wird ebenfalls angeboten. Flötistin Jennifer Hommann stellte vor kurzem das Instrument in der Grundschule Lühnde vor. Die neue Gruppe startet am  Mittwoch, dem 17.11.2010, 18:00 Uhr mit Flötistin Sina Salewsky. Fragen können ebenfalls am 24. Oktober oder telefonisch gestellt werden.

Anmeldung für beide Gruppen bitte bei Karola Hommann unter 05126/8598.

Zur Einstimmung in die dritte Jahreszeit begleitet der Musikverein traditionell einige Lampionumzüge. Bei Einbruch der Dunkelheit gibt es die stimmungsvollen Veranstaltungen am 23. 0ktober in Groß Lobke, am 30. Oktober in Lühnde und am 06. November in Bledeln. Ob der erste Glühwein oder die letzte Bratwurst nach dem Sommer... Neben Musik bei buntem Lichterglanz werden die Veranstalter die Rahmen für ein angenehmes Miteinander bieten.

Es wird einiges geboten, der Spielmannszug freut sich auf große Resonanz.

Konzert 2010 

Konzert des Spielmannszug Lühnde e.V. am 13. November

 

Der Musikzug ist für gute Marschbegleitung und mitreißende Unterhaltungsmusik bekannt. Die wenigsten Zuhörer kennen den Verein mit Stücken, die er erfolgreich bei Meisterschaften präsentiert hat. Nach einer sehr guten Bewertung beim Landesvergleich entstand die Idee, in einem Konzert dem örtlichen Publikum den Facettenreichtum des Spielmannszugs zu zeigen. Es wurden ausgiebige Vorbereitungen getroffen und am 13. November, 19:30 Uhr ist es nun so weit. Der Verein lädt ein zum Konzert in die Sporthalle der Grundschule Lühnde. Für den Eintritt von 5,- € wird ein umfangreiches Programm präsentiert. Sowohl Traditionsmusik, als auch Überraschungen sollen allen einen unterhaltsamen Abend bieten.  Karten sind ab Mo., den 4. Oktober bei den Vorstandsmitgliedern Karola Hommann, Friedhelm Neumann, Jens Popielas, in unserem Lädchen in Lühnde, Bäckerei Wucherpfennig in Ummeln und bei Fam. Engelke in Bledeln erhältlich. Die Musiker freuen sich auf ein großes buntes Publikum.

 

Jahreshauptversammlung

Geschwister Hommann feiern 30 Jahre aktive Mitgliedschaft in SZ Lühnde

 

Der Musikzug erfreut sich an seinem hohem Stellenwert bei Familie Hommann. Bereits seit  Jahren bekleidet Frau Karola Hommann das Amt der ersten Vorsitzenden und ihr Mann Gerald ist als Betreuer aktiv. Nun wurden bei der Jahreshauptversammlung im März 2010 ihre drei Kinder für je 10 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Ein besonderes Ereignis wird daraus, da es sich im besagten Fall um Drillinge handelt. Die jungen Erwachsenen sind bereits in der Lehre, bzw. im Abitur und werden dennoch sehr häufig für besonderes Engagement ausgezeichnet. Bei Terminen des Vereins sind sie stets präsent und gehören zu den wenigen Mitgliedern, die selten „Nein“ sagen, wenn Aufgaben zu verteilen sind. Des weiteren ist Fabian im Bereich Nachwuchsausbildung und die Mädchen Jennifer und Janina im Jugendvorstand tätig. Angeblich steht nicht der elterliche Zwang hinter ihrem Tun, aber das Vorbild ist sicher prägend. Der Verein ist stolz Familie Hommann in ihren Reihen zu haben. Hier möchten wir ebenfalls erwähnen, dass mit den Geschwistern Salewski weitere Drillingsgeschwister im Verein tätig sind. Leider sind derzeit nur noch zwei von ihnen aktiv dabei, aber auch hier haben wir großartige Unterstützung in unseren Reihen.

Mit den Geschwistern Hommann wurde auf der Jahreshauptversammlung Kay Paulus geehrt. Er blickt bereits auf 20 Jahre aktive Mitgliedschaft zurück und ist als Schlagzeugausbilder tätig.Der erste Vorsitzende des Musikerverbands, Herr Norbert Lange beglückwünschte den Verein zu seinen engagierten Musikern, lobte die gute Zusammenarbeit mit dem Verein und betonte den wichtigen Stellenwert der fördernden Mitglieder. Er nahm die Ehrungen des Dachverbands für langjährige Treue vor.Zahlreiche Mitglieder wurden genannt. Anwesend waren die Damen Herta Hübner und Claudia Dorf und die Herren Ekkehard Lütke und Werner Sündermann.

In ihren Jahresberichten betonten die erste Vorsitzende, Ausbilder Kay Paulus und Jugendleiter Alexander Micksch gleichermaßen, dass in den Reihen der Aktiven gern und ausgiebig gefeiert wird, aber auch der Anspruch hochwertige Musik zu machen sehr groß ist. Die im vergangenen Jahr errungene Tagesbestnote bei einem Wertungsspiel in Wolfshagen gab den Genannten recht. So wurde beschlossen im Ort ein Konzert zu veranstalten. Der Verein möchte sich gern vielen interessierten Zuschauern präsentieren. Das Repertoire geht weit über die Unterhaltungsmusik bei Dorfgemeinschaftsfesten hinaus und soll dem hiesigen Publikum vorgestellt werden. Vorbereitungen auf das Konzert am 13. November 2010 haben bereits begonnen.

Kay Paulus dankte für die hervorragende Zusammenarbeit mit den Ausbildern Sarah Lukas und Friedhelm Neumann.

Jugendleiter Alexander Micksch blickte auf gesellige Veranstaltungen zurück und würdigte die herausragende Arbeit der Betreuer. Frau Hommann dankte Karin Lukas mit einer Anerkennung, da sie an den meisten Ausmärschen präsent war. Von den Musikern wurden Friedhelm Neumann, Jascha Schütte und Jennifer Hommann für ihre nahezu lückenlose Teilnahme an Auftritten und Übungsabenden ausgezeichnet.

Schatzmeister Friedhelm Neumann gab den Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2009 ab. Er konnte einen guten Bestand präsentieren, wies aber auf den Abwärtstrend im Kassenbestand hin. Für das Geschäftsjahr 2011 wurde eine Beitragserhöhung beschlossen: Der Jahresbeitrag für Jugendliche steigt von 7,20 € auf 9,00 €, für Erwachsene von 26,40 € auf 30,00 €, für Familien, das heißt 2 Erwachsene und alle Kinder unter 18 Jahre, von 54,00 € auf 62,00 € und für Alleinerziehende von 27,60 € auf 32,40 €.

Die Wahlen hatten folgendes Ergebnis: 2. Vorsitzender Jens Popielas, 2. Schriftführerin Kerstin Welk, Schatzmeister Friedhelm Neumann, Instrumentenwart Holger Warschun und als neue Kassenprüferin Regina Landsberg.

Nach einer vorgetragenen Anekdote des Ehrenvorsitzenden Wilhelm Oelkers  klang die Versammlung bei einem Essen gesellig aus. Weitere Bilder zu dem Bericht können im Internet unterwww.sz-luehnde.deangesehen werden.

 

 

Winterzauber

Bunte Tage in langen weißen Winterwochen

Wer in diesem ausdauernd kalten und schneereichen Winter nicht mürbe werden wollte, musste in der Zeit um den Jahreswechsel selbst für farbige Abwechselung sorgen. Der Spielmannszug setzte auf aktives Miteinander. Bereits in der Adventszeit sorgte ein Besuch beim romantischen Christkindlmarkt auf Schloss Oelber für heimelige Stunden. Aktive und fördernde Mitglieder hatten einen schönen Nachmittag. Aus der Weihnachtsfeier der Aktiven wurde ausnahmsweise eine Winterfeier im Januar. Da jeder im Dezember viele Termine wahrzunehmen hatte, kam diese Variante allseits gut an. Bei fröhlichen Ratespielen verbrachten die Musiker einen geselligen kurzweiligen Tag. Dem Jugendvorstand sei gedankt für die ideenreiche Organisation.

Musikalisch wurde es schließlich im Februar bunt. In farbenfrohen Outfits nahm der Verein beim Karnevalsumzug in Braunschweig teil. Gut dass es unter den bunten Hemden viel Platz für warme Jacken gab, denn bei frostigen Temperaturen verlangte der mehrstündige Ausmarsch den Teilnehmern einiges ab. Zum Glück hatten sich alle auf die Kälte eingestellt und die Betreuer ließen keine Möglichkeit aus, die Musiker zu umsorgen. Auch das fröstelnde Publikum harrte gut gelaunt an den Straßenrändern aus. So blieb die Stimmung bis zum letzten Schritt und Ton. Auf der Internetseite des Vereins findet man treffende Aufnahmen dazu. Dennoch sind sich wohl alle einig, dass es in Niedersachsen Zeit für das Frühlingserwachen ist. Die meisten Sommertermine des Spielmannszuges stehen bereits fest. Mit Einzelheiten erwartet die erste Vorsitzende, Karola Hommann die Mitglieder am Samstag, den 6. März, um 18.30 Uhr im Gasthaus Platz zur Jahreshauptversammlung.